digitalSTROM Smart Home-Anbieter unterstützt zum dritten Mal in Folge den Mädchen-Zukunftstag Girls’Day

Submitted by Raya Dittmar on Wed, 04/22/2015 - 18:21

SCHLIEREN, 22.04.2015. Anlässlich des morgigen Girls‘Day empfängt Smart Home-Anbieter digitalSTROM zum dritten Mal in Folge junge Teilnehmerinnen am Unternehmensstandort in Wetzlar. Die Mädchen erhalten dabei Einblick in die Hard- und Softwareentwicklung von Smart Home-Produkten und lernen die vielseitigen Berufe einer wachsenden Technologiebranche kennen. Ziel des bundesweiten Aktionstages Girls’Day ist es, Schülerinnen zu motivieren, technische und naturwissenschaftliche Berufe zu ergreifen. Auch in der Hightech-Branche sind weibliche Talente gefragter denn je.

„Mit der erneuten Teilnahme am Girls’Day möchten wir die Mädchen für die vielseitigen technischen Berufe der Smart Home-Branche begeistern und sie einladen, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten“, so Christine Dingler, Manager Corporate Communications bei digitalSTROM. „Der Girls’Day ist nicht nur eine tolle Gelegenheit für die Mädchen, sondern auch für die Technologieunternehmen, in denen Frauen heute deutlich unterrepräsentiert sind.“

Die voranschreitende Digitalisierung und zunehmende Vernetzung von Geräten verändert nicht nur das Wohnen in unseren vier Wänden. Im Zuge des technologischen Fortschritts entstehen rund um das vernetzte Zuhause neue Produkte sowie Services und gleichzeitig viele spannende Berufsbilder. Die Teilnehmerinnen des Girls‘Day haben die Möglichkeit, Hard- und Softwareentwicklern, Testingenieuren, App-Entwicklern und mechanischen Konstrukteuren von digitalSTROM über die Schulter zu schauen und selbst Hand anzulegen. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen ab 14 Jahren.

Mit dem Smart Home-System von digitalSTROM wird die Vision eines vollständig vernetzten Zuhauses Realität. Möglich macht dies das Herzstück der Technologie, die chipbasierte digitalSTROM-Klemme. Mit den intelligenten Lüsterklemmen werden alle elektrischen Geräte im Haushalt vernetzt, die Kommunikation läuft über die bestehenden Stromleitungen. Zusätzlich integriert das digitalSTROM-System IP-basierte Devices über offene Schnittstellen. Das intelligente Zusammenspiel aller Geräte im Haus wird auf Softwareebene festgelegt und ist damit flexibel an die Bedürfnisse der Bewohner anpassbar. Auf diese Weise entstehen immer neue Anwendungen für mehr Komfort, Energieeffizienz und Sicherheit. Die Bedienung läuft intuitiv und einfach über Licht- und Gerätetaster, ergänzt um Steuerungsoptionen über Apps auf mobilen Endgeräten oder Sprachbefehle.

Der Girls‘Day, der Mädchen-Zukunftstag, wird vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity- Chancengleichheit e.V. auf Bundesebene koordiniert. Der Aktionstag wird u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.girls-day.de und www.digitalstrom.com