ineltec 2015: Smart Home-Anbieter lanciert digitalSTROM-terminal in der Schweiz

Submitted by Raya Dittmar on Tue, 09/08/2015 - 19:16

SCHLIEREN/BASEL, 08.09.2015. digitalSTROM hat sich als stabile und zukunftssichere Lösung auf dem Markt der Hausautomation und Heimvernetzung bewiesen. Um im Massenmarkt zu bestehen, muss eine Vernetzungstechnologie neben einer überzeugenden Funktionalität vor allem einfach in der Handhabung sein – für die Bewohner und für diejenigen, die an der Entstehung einer intelligenten Immobilie beteiligt sind. Im Rahmen der ineltec präsentiert der deutsch-schweizerische Anbieter zum ersten Mal digitalSTROM-terminal. Das intelligente Tool für den Schweizer Markt vereinfacht – dank digitalisierter Prozesse – die Planung und Inbetriebnahme eines Smart Homes deutlich. Das Handwerk, Architekten und Planer können mit digitalSTROM-terminal ihre Kunden kompetent unterstützen und eine optimale Planung ihrer Heimvernetzung anbieten. Besucher der Messe sind herzlich eingela-den, in der Halle 1.1 (Technology Boulevard) am Stand F03 vom 8. bis 11. September in Basel das innovative Tool und die Vorzüge der Vernetzungstechnologie von digitalSTROM zu erleben.

digitalSTROM bietet eine Lösung für die intelligente Vernetzung von Haushaltsgeräten an, die über die bestehenden Stromleitungen kommuniziert – eigene Busleitungen entfallen. Damit eignet sich die Technologie zur Nachrüstung in bestehenden Immobilien, Mietwohnungen sowie im Neubau. digitalSTROM stattet elektrische Geräte im Haus mittels intelligenter Lüsterklemmen mit einer eigener Intelligenz aus und vernetzt diese untereinander. So entsteht eine Infrastruktur, die unterschiedlichste Produkte verschiedenster Hersteller vernetzt – von Leuchten und Jalousien über Taster bis hin zur Heizung – und das intelligente Zusammenspiel sicherstellt.

Mit digitalSTROM-terminal steht eine durchgängige digitale Unterstützung des Elektro-handwerkes von der Planung und Beschaffung bis zur Installation einer intelligenten Immobilie bereit. Das neue Planungstool bietet praktische Vorteile: So können Elektroinstallateure von der Installationsplanung über die Angebotserstellung bis hin zur Bestellung erforderlicher Komponenten für Hausautomationslösungen und umfangreichen Smart Home-Anwendungen alles schnell und zuverlässig planen. digitalSTROM-terminal basiert auf dem Planungstool des Elektrogrosshändlers Alexander Bürkle und wurde in enger Kooperation für die Schweizer digitalSTROM-Partner adaptiert. Das Tool kann für Einzelprojekte (CHF 90.00) sowie als Monats- (CHF 30.00) oder Jahrespauschale (CHF 240.00) erworben werden.

„Die Digitalisierung und Vernetzung sind starke Innovationstreiber – insbesondere im Smart Home-Umfeld. Seit unserem Markteintritt 2011 hat sich das vernetzte Zuhause in puncto Funktionalität und Leistungsfähigkeit immens weiterentwickelt. Uns ist es ein Anliegen, die Handhabung für unsere Kunden und das Handwerk einfach zu halten. Im Smart Home wird das Zusammenspiel der Geräte in Form von Softwareeinstellung festgelegt und nicht mehr durch eine feste Verdrahtung vorgegeben. Wir nutzen diese gewonnene Flexibilität, um unseren Partnern sinnvolle Tools an die Hand zu geben, die den Prozess der Planung und Inbetriebnahme weiter vereinfachen, ein hohes Mass an Effizienz bringen und die Inbetriebnahme ohne IT-Know-how ermöglichen. digitalSTROM-terminal ist ein wichtiger Schritt“, so Martin Vesper, CEO der digitalSTROM AG.

In Zukunft wird es noch einfacher, Lösungen für die Heimvernetzung einzurichten. Auf der ineltec gibt digitalSTROM einen Ausblick, wie das neue Planungstool künftig in Verbindung mit einem Autokonfigurationsprozess eingesetzt werden kann. Die Komponenten des digitalSTROM-Systems könnten so von einem Elektriker eingebaut und in Betrieb genommen werden, die Einrichtung des Systems würden anschliessend intelligente Services automatisch übernehmen. Zukünftig kombiniert der Autokonfigurationsprozess den Kontext im Haus (Welche Geräte sind verfügbar? An welchen Stellen wurden diese instal-liert?) mit den Anforderungen der Bewohner sowie allgemeinen Informationen. Von der schnellen und einfachen Einrichtung und Inbetriebnahme des Smart Homes profitieren nicht nur Installateure und ihre Kunden, sondern auch Bauherren, die mehrere Objekte mit gleichem oder ähnlichem Grundriss mit der digitalSTROM-Vernetzungstechnologie ausstatten wollen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.digitalstrom.com