Die Digitalisierung in Deutschland vorantreiben: digitalSTROM-CEO Martin Vesper wieder im Vorstand der Initiative D21

Submitted by carolin.hoffmann on Thu, 03/15/2018 - 14:59

SCHLIEREN/BERLIN, 15. März 2018. digitalSTROM-CEO Martin Vesper ist bei der Mitgliederversammlung der Initiative D21 wieder in deren Gesamtvorstand gewählt worden. Gemeinsam mit den übrigen Mitgliedsunternehmen und -organisationen steht Vesper der Politik damit als Experte und Diskussionspartner rund um das Thema Digitalisierung zur Verfügung.

Die Initiative D21 hat es sich als Netzwerk der digitalen Gesellschaft zur Aufgabe gemacht, Politik und Gesellschaft mit der Fachkompetenz ihrer Mitglieder zu unterstützen und mit diversen Projekten zur gesellschaftlichen Entwicklung beizutragen. „Als Vorstandmitglied der D21 möchte ich die in Deutschland bereits fortgeschrittene Digitalisierung weiter vorantreiben. Es liegt mir am Herzen, dass sowohl die Wirtschaft als auch die Politik die Digitalisierung so gestalten, dass sie für alle Menschen einen Mehrwert stiften kann“, so Martin Vesper. „Wie schon vergangene Zeiten des Umbruchs, basiert die digitale Transformation auf einem Zusammenspiel von Kommunikation, Logistik und Energie. Die D21 unterstützt die Politik mit ihrem gebündelten Know-how, um geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die digitale Revolution glückt – nutzstiftend und friedlich.“

Martin Vesper ist seit über 10 Jahren in der Initiative D21 aktiv: Er ist Mitglied der Arbeitsgruppe Ethik und hat sich im vergangenen Jahr mit mehreren Vorträgen (u. a. der humanoide Roboter Pepper) und einem Denkimpuls Roboter als persönliche Assistenten für ältere Menschen beteiligt. In diesem Jahr wird Vesper unter anderem die AG Ethik als Teilnehmer beim „Gesellschaftsdialog Ethik und Digitalisierung“ vertreten und widmet sich verstärkt dem Thema Wie die digitale Transformation allen nutzen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.initiatived21.de und www.digitalstrom.com